AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich
Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten zwischen dem Auftraggeber und Fotocinema
Filmproduktion. Mit der Erteilung eines Auftrages erkennt der Auftraggeber die Fotocinema AGBs an.
Individuelle Vertragsabreden haben Vorrang vor Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Mündliche Absprachen bedürfen einer schriftlichen Bestätigung.

§ 2 Gewährleistung
Im Falle eines geschädigten Produktes, verpflichtet sich FOTOCINEMA es zu ersetzen. Das geschädigte
Produkt muss an FOTOCINEMA zurückgesendet werden. Die Versandkosten übernimmt der Auftraggeber.

§ 3 Haftung FOTOCINEMA übernimmt keine Haftung für die von dem Auftragsgeber zu Verfügung gestellten Speichermediums wie Festplatten oder Speicherkarten.

 

§ 4 Auftragsbestätigung
Unsere Preisangebote sind unverbindlich bis der Vertrag unterschrieben ist.

§ 5 Zahlung
Soweit nicht anders vereinbart, gilt folgende Zahlungsweise als vereinbart:

- 50 Prozent nach Konzeptabnahme und Beendigung der Dreharbeiten
- 50 Prozent nach Abnahme durch den Auftraggeber

Im Falle einer Stornierung des Vertrages vom Auftraggeber erhebt FOTOCINEMA eine Gebühr in
Höhe von 40 Prozent des Auftragswertes.

§ 6 Nutzung des Materials
FOTOCINEMA darf die erbrachten Leistungen zu Demonstrationszwecken auf seiner Webseite wiedergeben
und den Namen des Auftragsgebers als Referenzkunden nennen.

§ 7 Urheberrecht
Rechte Dritter Der Auftraggeber muss sicher stellen, dass FOTOCINEMA die vertraglichen Leistungen
ausführen kann, ohne dass dabei Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzt werden. FOTOCINEMA
ist nicht verpflichtet, zu prüfen, ob bei der Ausführung der Dienstleistungen Rechtsverletzungen drohen.
Gerichtstand ist Kleve. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Stand: 10.02. 2022